Einführung in die Theorie der kognitiven Kommunikation: Wie - download pdf or read online

By Werner Rupprecht

​Kognitive Kommunikation dient Menschen und Maschinen zum Wissenserwerb. Der Zuwachs an Wissen besteht dabei in der gewonnenen info der empfangenen Signale. Maschinensprachen und von Menschen gesprochene natürliche Sprachen unterscheiden sich darin, dass die Signale von Maschinensprachen scharf definierte Bedeutungen haben, während die Bedeutungen von Signalen der natürlichen Sprachen in hohem Maß unscharf sind. Werner Rupprecht legt dar, wie unscharfe Bedeutungen in den Hirnen von Menschen entstehen, und dass paradoxerweise wegen dieser Unschärfen Menschen fähig sind, Erkenntnisse zu gewinnen, die Maschinen nicht gelingen. Er erläutert im element Zusammenhänge zwischen informationstheoretischer Entropie, thermodynamischer Entropie und Energie, beschreibt die Sinnesorgane von Menschen, die Verarbeitung von Signalen in neuronalen Netzen und Maschinen, die Entwicklung von Medien, insbesondere des Internets, und diskutiert die Rolle eines immateriellen Geistes.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Theorie der kognitiven Kommunikation: Wie Sprache, Information, Energie, Internet, Gehirn und Geist zusammenhängen PDF

Similar machine theory books

Get Swarm Intelligence: Introduction and Applications PDF

The book’s contributing authors are one of the most sensible researchers in swarm intelligence. The publication is meant to supply an summary of the topic to newcomers, and to provide researchers an replace on attention-grabbing fresh advancements. Introductory chapters care for the organic foundations, optimization, swarm robotics, and purposes in new-generation telecommunication networks, whereas the second one half includes chapters on extra particular themes of swarm intelligence examine.

Carlos Bento, Amilcar Cardoso, Gael Dias's Progress in Artificial Intelligence: 12th Portuguese PDF

This ebook constitutes the refereed court cases of the twelfth Portuguese convention on man made Intelligence, EPIA 2005, held in Covilhã, Portugal in December 2005 as 9 built-in workshops. The fifty eight revised complete papers provided have been conscientiously reviewed and chosen from a complete of 167 submissions. in line with the 9 constituting workshops, the papers are prepared in topical sections on common synthetic intelligence (GAIW 2005), affective computing (AC 2005), synthetic existence and evolutionary algorithms (ALEA 2005), development and employing ontologies for the semantic net (BAOSW 2005), computational equipment in bioinformatics (CMB 2005), extracting wisdom from databases and warehouses (EKDB&W 2005), clever robotics (IROBOT 2005), multi-agent platforms: thought and functions (MASTA 2005), and textual content mining and purposes (TEMA 2005).

Read e-book online Evolvable Components: From Theory to Hardware PDF

Initially of the Nineties learn began in how one can mix gentle comput­ ing with reconfigurable in a fairly particular means. one of many tools that was once constructed has been known as evolvable undefined. because of evolution­ ary algorithms researchers have began to evolve digital circuits mostly.

Extra resources for Einführung in die Theorie der kognitiven Kommunikation: Wie Sprache, Information, Energie, Internet, Gehirn und Geist zusammenhängen

Sample text

Ein einzelner Sinngehalt äS u oder äSlr kann einen einzelnen Begriff oder einen gesprochenen Satz oder eine ganze Geschichte umfassen. Die soweit dargestellten Zuordnungen von Bedeutungs- oder Sinngehaltsmengen und Signalmengen wurden vor dem Hintergrund der Kommunikation von Menschen mittels Umgangssprache behandelt Die Darstellung ist aber nichtsdestoweniger allgemein; M. a. die Kommlwjkation nichtmenschlicher Primaten (Affen). Diese sind wegen ihrer Anatomie nicht in der Lage zur differenzierten Stimmbildung und kommunizieren deshalb mittels Gesten und Gebärden.

Für den Konstrukteur oder Benutzer sind zu hohe Messwerte Sonderfiille der allgemeineren Bedeutong "Gefahr". 5 Semantiken der Kommunikation Feststellung: Beispiel I zeigt, dass demselben Signal verschiedene Sinngehalte (Bedeutungen) zugeordnet werden können, es also in verschiedener Weise interpretiert werden kann. Beispiel 2 zeigt den umgekehrten Fall, nämlich dass verschiedenen Signalen dieselbe Bedeutung (derselbe Sinngehalt) zugeordnet werden kann. Die soweit durchgeführte Unterscheidung bezieht sich auf unterschiedliche Möglichkeiten bei der gegenseitigen Zuordnung von Sinngehalt und Signal.

Je feiner die Rasteruog in Abb. 3c durchgeführt wird. h. je größer die Anzahl der Rasterhöhen (bei gegebener Maximomsgrenze "max" und Minimomsgrenze "min") und je körzer die Rasterbreite T gewählt werden. Hinsichtlich der Rasterhreite gibt es eine theoretische untere Grenze TA. deren Unterschreituog keine weitere Verbesseruog mehr bringt. Dieser Abstaod TA ist ungefiihr durch den körzesteo Abstaod gegeben. der zwischen einem lokalen Maximum und einem lokalen Minimum des analogeo Sigoa1s 8(t) auftritt.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 14 votes

About the Author

admin